27. Dezember 2011

Weihnachten vorbei

Weihnachten ist mittlerweile auch vorbei und es tat gar nicht weh. Bei mir ist keine Sentimentalität aufgekommen, obwohl es ja das vorerst letzte Weihnachten in Deutschland war. Nächstes Jahr sitze ich irgendwo, hoffentlich bei einer lieben Familie unterm Weihnachtsbaum. Eine Fläche von 9.629.091 km² (USA) + 385.199 km² (Norwegen) = 10.014.290 km² steht mir da zur Verfügung... Vielleicht nicht ganz, nur so ungefähr :D Aber irgendwo dort werde ich landen.
















Beim PPP-Stipendium zuckt sich auch niemand. Ich hab deren Brief so verstanden, dass mein Auswahlgespräch erfolgreich war und ich in die nächste Runde komme. Die ist meines Wissens nach ein Gespräch mit einem Mitglied des Bundestages. Aber davon wurde auch kein Wort erwähnt. Mal sehen, ich warte weiter bis Ende Februar, bin aber nicht aufgeregt oder ungeduldig. Es ist nicht schlimm, wenn es nicht klappt, aber auch nicht, wenn es klappt ;)
Ich hab mich zwar jetzt sehr auf Norwegen eingeschossen, aber letztendlich macht man doch sicher überall tolle Erfahrungen, oder?


Das, was ich bisher von der Organisation GLS mitbekommen hab war alles nur positiv.
Schon einen Tag nach der Online-Anmeldung haben sie z.B. bei uns angerufen und erst mal nach grundsätzlichen Dingen, wie Wissen übers Gastland, unseren Fragen oder der Meinung meiner Eltern gefragt. Ich war erstmal nicht da und meine Eltern haben das irgendwie gemanaget.
Als ich dort angerufen habe, wusste die freundliche Betreuerin sofort, wer ich bin und hat auch ausführlich und geduldig meine Fragen abgeklärt.

Ich mach mir jetzt schon Gedanken über Gastgeschenke :D


Gibt Kraft: Rabbit Heart (Raise it up) von Florence + The Machine

Machs gut, Lisa.

12. Dezember 2011

GLS Bewerbungsunterlagen

Zuerst war ich schon sehr überwältigt von dieser fetten Mappe, aber ich bin schon die ganze Zeit am ausfüllen und merke, so viel ist es gar nicht und es macht auch noch ein bisschen Spaß. Ganz toll, jetzt ist es 17:59 und mir fällt ein, dass ich noch eine Minute Zeit habe, um bei GLS anzurufen. Hach ja. Ab morgen...
Als Nächstes muss ich das also erledigen und nachfragen, wie lang ich für die Unterlagen Zeit habe. Dann beantrage ich am Dienstag einen Reisepass, bis der ausgestellt ist dauert es auch noch 6 Wochen und Fotos muss ich eventuell auch noch machen. Im Januar hab ich dann den Arzttermin, wo wir Unterlagen ausfüllen und das ärztliche Gutachten erstellt wird. Ich hoffe nicht, dass ich diese 70 Euro zahlen muss.

To do:
[x] bei GLS anrufen
[x] Reisepass beantragen und kopieren
[x] Letter of introduction an die Gastfamilie schreiben
[x] Arzttermin
[x] Unterschriften vom Zahnarzt holen
[x] Einschätzung von zwei Lehrern


Wenn bei dir grad die Ruhe nach dem Sturm ist, du aber wieder Sturm willst:
Alles was war von Die Toten Hosen

Machs gut, Lisa.

8. Dezember 2011

Planänderung

Wie gesagt, ich lese den ganzen Tag Blogs. Weil ich zurzeit gerade krank bin, verbringe ich die Zeit mit Gedanken an mein Austauschjahr. Ich hab Henriettes Blog und noch ein paar andere schon vollständig durchgelesen und verschlungen und will deshalb nach Norwegen. Alles klingt echt traumhaft und darum hab ich mich am Sonntag mit Mirjam, der Freundin einer Freundin getroffen, die für ein Jahr mit ihrer Familie in Porsgrunn, Norwegen gelebt hat. Eine einzige Euphorie danach!
Vor einer Woche habe ich mich dann bei GLS für Norwegen beworben und schon vorgestern ein Englisch-Interview beim Kästner Kolleg gehabt. Es war wirklich toll. Zuerst kam ich rein und musste eine Seite Fragen beantworten. Es waren nur sechs und sie waren ziemlich klassisch, aber ich war trotzdem eher schlecht vorbereitet. Manchmal hab ich meine wichtigsten Gedanken vergessen. Aber ich glaub, ich hab das Beste draus gemacht...
Danach kam ein einstündiges Gespräch mit einem alternativen, englischen Muttersprachler (Hauptsache ich hab ne adidas-Jacke an -.-), der mich die ganze Zeit voll freundlich über Warum Norwegen, Schule, Freizeit und vor allem Familie ausgefragt hat und mir am Ende positives Feedback geben hat und auch ziemlich beeindruckt war.
Und mitbekommen habe ich noch eine fette Mappe zum Ausfüllen. Geil :D


Bewegender Filmtipp: Einer von uns (ZDF, 2010)

Machs gut, Lisa.

7. Dezember 2011

Am Anfang...

...war das Ende.
     
Grüße!
Willkommen in meinem Blog. Das wird die Nummer Eins. Ich versuche schon seit drei Tagen, den ersten Post zu veröffentlichen, aber ich bin so sehr mit Blogs lesen beschäftigt, dass ich einfach nicht dazu gekommen bin!
Vor dem Lesen möchte ich darauf hinweisen: dieser Blog könnte Spuren von starken Emotionen und Euphorie enthalten.
Also ich bin Lisa, zurzeit 16 Jahre und plane ein Austauschjahr. Ich hatte eigentlich jahrelang den Traum, ein Jahr lang in die USA zur High School zu gehen und mich dann auch bei zwei Stipendien beworben. Danach kam aber eine gewisse Phase, in der ich das alles gar nicht mehr wollte. Für etwa zwei Monate war ich dann völlig hin und her gerissen und eigentlich fest entschlossen, bis zum Abi hier zu bleiben. Am 4. November bin ich dann trotzdem mehr oder weniger widerwillig zum PPP-Auswahlgespräch von GIVE nach Berlin gefahren. Purer Stress. Alle schriftlichen Tests waren meiner Meinung nach schwierig, aber der Rest, das Referat und das Einzelgespräch völlig entspannt.. nur ich selbst nicht! Ich mache mir keine großen Hoffnungen, weil ich vor zwei Wochen auch die Absage vom DFH Stipendium bekommen habe und da eigentlich relativ von mir überzeugt war :D

Mittlerweile hat sich mein Leben aber entscheidend verändert, so dass ich wieder zur Vernunft gekommen bin und ganz ganz fest weiß, ich will hier weg! 
  

Für die Seele: Goodbye von Secondhand Serenade

 Machs gut, Lisa. 

Follow by Mail

Im Blog suchen