24. Januar 2012

Aus die Maus

...nicht ganz ;)


Nun stehts fest. Ich gehe nach Norwegen! Das ewige Hin und Her hat ein Ende. Das Schicksal hat entschieden: Heute, als ich nach Hause kam, lag ein Brief von GIVE auf der Treppe. Ich habs sofort gewusst! Er war so klein und dünn, das konnte nur eine Absage sein. War es dann auch. Im ersten Moment hab ich nichts gefühlt, ich war auch nicht überrascht und jetzt kann ich sagen, dass es nicht schlimm ist! Ich freu mich grad einfach auf Norwegen. Es ist nur so ein seltsames, neues Gefühl, sich jetzt auf ein Land festlegen zu müssen. Erstmal wollte ich gleich noch versuchen, über andere Länder nachzudenken, bin die komplette AFS-Länderliste durchgegangen, aber eigentlich hab ich nichts Schöneres als Norwegen gefunden ♥

Als ich im November/Dezember auf der Ayusa-Seite nachgeschaut habe, waren dort schon alle Plätze für Norwegen und Schweden vergeben. Jetzt hab ich schon ein wenig Angst, dass mein Norwegen Platz weg sein könnte. Ich wurde zwar nach meinem Auswahlgespräch angenommen, aber ich kenn mich da jetzt nicht so aus und weiß nicht, ob mein Platz da jetzt reserviert ist?

Brandneu in meinem Kopf: Einfach nicht leicht von Frittenbude *-*

Machs gut, Lisa

14. Januar 2012

Mein MdB-Gespräch

Grüüüüüße! :)
Also: erst einmal war ich 45min zu früh, so dass ich ausreichend Zeit hatte, mich vorher noch zu beruhigen... Bin ein bisschen durch die Protzergegend gelaufen und dann 15min eher zu der fetten Villa mit FDP-Fahne davor gegangen. Erstmal hat die Klingel nicht funktioniert und auch als ich angerufen hab, kam ich immer nur in Berlin raus -.- Wieder voll Panik bekommen, aber zum Glück kam gleich die Assistentin mit einem meiner Konkurrenten raus...ich hab übrigens 4 davon!
Wir sind dann rein gegangen und haben einfach eher angefangen. Gedauert hats insgesamt 30min. Anfangs hat er mich gebeten, mich vorzustellen, zu erzählen, was ich so mache und warum ich in die USA möchte und warum ich denke, dass ich dafür besonders geeignet bin... Außerdem hat er mich noch gefragt, ob ich gern irgendwohin platziert werden wöllte und was ich machen würde, wenn ich in ein "Kuhdorf" käme, wo es nur eine Farm gibt, was ich tun würde, wenn ich mich mit meiner Gastfamilie nicht verstehen würde oder ob ich immer gleich nach Deutschland skypen würde, wenn ich Heimweh hätte. Dann gings noch um mein soziales Engagement, ob es mir leichtfällt und Spaß macht, Sprachen zu lernen. Was ein bisschen komisch war, er hat mich gefragt, ob ich ihm eine Hilfe bei seiner Entscheidung geben kann, aber da hab ich nur gesagt, dass ich mir sicher bin, dass er selbst die richtige treffen wird. Ich wollt mich da jetzt nicht so selbst loben, keine Ahnung was er erwartet hat :D
Zwischendurch hat er immer einiges von sich erzählt, so dass es doch recht entspannt war. Ein bisschen schwierig wars, weil er kaum so konkrete Fragen wie "Wann war die Unabhängigkeitserklärung?" gestellt hat, sondern nur Dinge wie "Erzähl mal, was weißt du denn über die USA?" Ich hab über die Entstehung, Kolonien, Präsidenten geredet, aber in der Aufregung tausend Sachen vergessen. Die Assistentin hat sich manchmal was mitgeschrieben und uns am Ende noch fotografiert.
Im Nachhinein fallen mir überall bessere Antworten ein, aber ich war viel zu aufgeregt. Er meinte, er müsse sich bis Ende der Woche für einen von fünf Leuten entscheiden, aber bis jetzt hab ich noch nichts von ihm gehört. Es kann ja auch sein, dass ich es erst von der zuständigen Organisation erfahre.
Eigentlich ist alles super gelaufen, aber es ist nur eine 20% Chance... da trau ich mich gar nicht richtig zu hoffen...

Oh, ist doch ganz schön fett geworden :D



Hörens- und vor allem sehenswert:
Somebody That I Used To Know Cover von Walk Off The Earth

Machs gut, Lisa.

8. Januar 2012

Tell the world w.e. are coming.

W.orld E.xplorer

Das ist der Jahrgang für die Austauschschüler, die sich fürs Jahr 2012/2013 auf den Weg machen. Der Name ist halt im Austauschschüler-Forum durch Abstimmungen entstanden und das "W.E." steht außer fürs englische "we" vor allem noch für World Explorer und Welt(en)entdecker.
Das Forum kann ich echt nur empfehlen, für jeden, der mit dem Gedanken an ein Auslandsjahr spielt, egal wann... Man findet Stipendien, neue Ideen und immer Leute, denen es genauso geht. Sucht Nummer drei. Or man, ich liebe es!

Und hier: die Links zu den Blogs der ganzen Ausgetauschten!

Machs gut, Lisa.

5. Januar 2012

Anruf vom MdB

YAAAY! Heut kam der Anruf vom Wahlkreisbüro: Mein Gespräch mit dem MdB (Mitglied des Bundestages) ist schon nächsten Mittwoch... Hauptsache in der Schulzeit, haha :)
Ich hab also noch 6 Tage Zeit, mich vorzubereiten, obwohl ich mich nicht vorbereiten soll/brauch... Hm, is klar. So wie letztes Mal beim Auswahlgespräch, erst mal voll gepaukt. Na ja, ist ja aber auch viel Geld! Ich bekomme weiche Knie, glaube ich.

Ich habe meiner Klassenlehrerin vor einem Monat meine Einschätzung gegeben. Ich sollte mal fragen, ob sie sie fertig hat ;)

Aus Norwegen: Coming Home von Marit Larsen

Machs gut, Lisa.

4. Januar 2012

Gefühlssalat

Zuerst einmal wünsche ich allen, die das lesen, ein Frohes Neues, a Happy New Year og Godt nytt år!
Es ist endlich 2012 und ich kann sagen, dass es in diesem Jahr losgeht. Irgendwie ging mir das doch alles ein bisschen zu schnell... In der letzten Zeit hab ich das Gefühl, nur noch auf das Austauschjahr hin zu leben. Dieser Post von Lotte beschreibt meine Gefühle im Moment ziemlich genau. Ich möchte es jetzt nicht kopieren, ich kann es einfach nur sehr gut nachvollziehen.



Es gibt so viele Dinge, die ich in der restlichen Zeit noch tun möchte, reparieren will und Menschen, mit denen ich am liebsten meine ganze Zeit verbringen würde. Ich will die Zeit hier nicht verschwenden oder verschenken.

Danke an meine Freunde, die sich mit mir freuen oder es halt auch einfach nur traurig finden, mich ein Jahr lang zu vermissen und nicht zu sehen... an meine Familie, die mich und meinen Wunsch unterstützt, mir beisteht und Geld spendet!

Direkt aus meiner Seele: All die Dinge von Bosse

Machs gut, Lisa.

Follow by Mail

Im Blog suchen