16. Oktober 2012

Folldal, Fjell und Fjord


















Alle Fotos oben sind aus dem Urlaub in Folldal. Da liegt nördlich von Lillehammer. Im Prinzip ist das nicht der Norden von ganz Norwegen, aber wir sind schon mal 6 Stunden bis dort hin gefahren. Dort ist dann auch einiges anders: der Dialekt, die Häuser, die Natur. Dort findet man ein richtiges Vorurteilsnorwegen, so wie es sich meine Freunde in Deutschland vorstellen: einsam, weit, Schafe, Wald, Bauernhöfe und Schafe. Und natürlich Elche. Aber Leute, das allein ist nicht ganz Norwegen. Der Waldboden ist übersäht von weißem Moos, was ich noch nie vorher gesehen habe. Wenn man dadurch rennt, fühlt man sich ein bisschen wie im Schnee. Schnee liegt bereits auf den Bergen und letzte Woche hat es dann auch im Ort geschneit.
Hauptsächlich waren wir unterwegs im Fjell. Das sah dann in etwa so aus: In die Wildnis fahren, paar Stunden wandern und genießen, Pause am See mit pølse, ost og Kvikk Lunch (Würstchen, Käse und Keks), eine Stunde im kuschligen Schlafsack in der Sonne schlafen, und wieder nach Hause - deilig! Entspannung pur.

Die Bilder unterhalb sind aus den letzten Tagen bzw. Wochen hier zu Hause. Wir haben die letzte Runde mit dem Boot gedreht. Sonnenuntergänge waren auch mal wieder dabei.











Machs gut, Lisa.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow by Mail

Im Blog suchen