15. November 2012

Große Schwester im Einsatz, Kråkerøy und der Spiegel der Welt



Samstag war die zweite Halloweenparty, ganz anders, aber besser. Die Mädels haben ihre eigene Party geschmissen, und da in Norwegen die Gesetze immer ein Bisschen strenger sind, ein Haus gemietet. Dabei haben sie richtig teuer Eintritt verlangt, was aber auch bitter nötig war, so wie wir am Tag darauf putzen mussten. Ich war wieder Mumie. Der Nachteil an diesem Kostüm war diesmal, dass es meinen halben Arm enthaart hat. Aber das war es wert. :D
Am Sonntag war ich mit Rita im Verdensspeilet, Fredrikstads gemütlichstes Café. ♥
Am Dienstag war Planleggingsdag für die Lehrer, was für uns schulfrei bedeutete, da habe ich mit Greta Kråkerøy ein bisschen unsicher gemacht, Tatort geschaut bzw. geschlafen, gekocht und gesungen. Das ist dabei rausgekommen:



Gestern,  total witzig: Meine Gastschwester hat Besuch von ihrer Freundin (die mit dem iPhone o.O) und auf einmal hör ich es kreischen. Dann lachen. Und wieder schreien. "Lisaaa? Kan du hjelpe oss med noe?" - "Ja, jeg kommer straks!" Ich komme runter, hab selbst schon Angst, dass mich gleiche von irgendwo eine Spinne anspringt und frage nur so "Edderkopp?" Nein. Die zwei zeigen nur verängstigt auf den Laptop. Und was war? Sie haben sich bei Youtube das Gruselvideo angeschaut. Genau als das Gruselgesicht kam, haben sie sich erschrocken und auf Pause gedrückt und sich dann nicht mehr getraut, auf den Bidschirm zu sehen. :D
Heute Abend sind wir Hundesitter für Simba. :)




Machs gut, Lisa.

Kommentare:

  1. ich hab mal eine frage. konntest du vorher schon ein bisschen? (:

    AntwortenLöschen
  2. ich meinte ob du vorher schon norwegisch konntest. :D

    AntwortenLöschen
  3. Hey, also ich konnte so die allerkleinsten Grundkenntnisse wie "Ich heiße...", "Wie gehts dir?". Damit kommt man aber nicht weit. :D

    Es hätte keinen großen Unterschied gemacht, wenn ich das nicht gekonnt hätte. Aber durch vier Tage Sprachkurs hab ich schon hammer viel Grammatik gelernt, was es mir hier viel leichter gemacht hat. :)
    Am schnellsten lernt man eh vor Ort!

    AntwortenLöschen

Follow by Mail

Im Blog suchen