29. Dezember 2012

Norsk jul - Essenstagebuch - Ski

Julaften: ribbe - medisterkake 
 Julaften: grøt og julebrus - kransekake - echter Dresdner Christstollen
1. juledag: Essen - Forelle - kransekage igjen 
2. juledag: rødkål 
2. juledag: meine selbstgemachten Rouladen mit Kartoffeln, dazu Soße und Rotkraut



Julenissen

Das war meine norwegische Weihnacht, festgehalten in Bildern. War wirklich richtig schön. Ich habe richtig viele Handschule, Schals und Mützen bekommen. Bin also gewappnet für den Winter! Das traditionelle Weihnachtsessen war leider absolut nicht mein Ding, aber am 26. hab ich dann selbst gekocht und das fanden alle gut! :)
Was mich überrascht hat: Wir sind singend und Händchen haltend um den Weihnachtsbaum gegangen. Das macht man wahrscheinlich nicht in allen Familien, aber hier gibts ja ein paar Kleinere in der Familie, war eine Erfahrung wert! :D
Ansonsten...

Er hat bisschen rumgesabbert, ist eingeschlafen, wieder ausgewacht und gegangen... hyggelig besøk.
Ski am 28.12.
Leider liegt mein ältester Gastbruder seitdem mit gebrochener Hüfte im Krankenhaus. :(


Machs gut, Lisa.

24. Dezember 2012

Ski an Heiligabend


  

Weihnachtszeit und ich bin total in Poststimmung. Also schreib ich schon wieder was, weil es so aufregend ist.
Gestern Abend ist mir gegen Mitternacht eingefallen, dass man ja mal Ski fahren könnte und das so schnell wie möglich, weil bei letzten Mal ja nur einen Tag lang Schnee lag. Waren auch alle ziemlich begeistert und so sind wir heut früh eine halbe Stunde mit dem Auto gefahren und schon waren wir auf der Loipe. Fast! 20m vorm Ziel kam uns ein Auto entgegen und wir haben versucht, aneinander vorbeizukommen. Wir haben es glücklicherweise geschafft, nur das andere Auto ist ziemlich im Schnee neben der Fahrbahn stecken geblieben. Als wir versucht haben, es rauszuziehen, ist es nur noch schlimmer geworden. Da konnten wir dann auch nicht mehr viel machen. Frohe Weihnachten! :D

Dann gings wirklich auf die Loipe und es hat riesig Spaß gemacht, das zweite Mal in meinem Leben auf Langlaufskiern zu stehen. Vor allem dachte ich aber, dass man solche Berge nur mit Slalomskiern runterfährt. Aber da ich hatte nicht bedacht, dass das Crazy Norge ist. Somit wurde mein erster Weihnachtswunsch schon mal erfüllt. :)

Als wir nach zwei Stunden zurückkamen, stand das Auto immer noch im Schnee und hat auf den Abschlepper gewartet.









Machs gut, Lisa.

23. Dezember 2012

Weiße Weihnacht.

Heute war ich mit Rita eine Runde in Særp shoppen und nachher noch bei ihr zu Hause. Rita, ihre Gastschwester und ich durften dann den Weihnachtsbaum schmücken. Bei mir zu Hause wurde er einen Tag vorher von den Kids schön bunt und voll geschmückt. :)

Juletreet.

Dann gab es dort traditionell zur Weihnachtszeit grøt - Milchreis oder so ähnlich. Eine andere Tradition, die dazu gehört, ist, dass man im Topf eine Mandel versteckt. Wer diese Mandel findet, bekommt ein ganzes, fettes Marzipanschwein. Wenn man die Mandel findet, darf man es aber nicht gleich sagen, sondern muss warten, bis man fertig ist. Ritas Gastmutter war nicht so geduldig und konnte ihr Grinsen nicht verstecken, darum haben wir sofort gemerkt, dass sie beim ersten Teller die Mandel hatte. :)
Sie hat sich aber nicht ganz so doll drüber gefreut und da sie nicht dick werden wollte, hat sie das Glänzen in meinen Augen gesehen und mir das Schweinchen überlassen! Ich warte nur darauf, dass ich irgendwann mal wieder Hunger kriege. Wann das kommen soll, weiß ich bei dem ganzen Essen zwar auch nicht, aber ich ich freue mich auf jeden Fall, irgendwann mal herzhaft reinzubeißen!



Zu Hause habe ich dann gløgg getrunken, Weihnachtsgeschenke eingepackt und fotografiert. Und dann ist das Weihnachtswunder schlechthin geschehen: Stundenlanger Schneefall! Dezember war wirklich der beste Monat!
- I don't need to dream of a White Christmas anymore. I have one.


God jul, Lisa.

22. Dezember 2012

Ut på tur, aldri sur












Heute war ich mit meiner Gastmum und Perro, dem Hund von meiner Gastoma farmor zwei Stunden auf tur. Meine Gastoma ist jetzt zu hause bei uns, bleibt bis Neujahr und an Heligabend kommt auch noch die andere Gastoma. :D

In letzter Zeit fehlen mir echt ein Bisschen die Themen zum Schreiben und sobald ich dann einen Eintrag veröffentliche fällt mir wieder alles ein... Ich hab mir selbst ein Paar Weihnachtsgeschenke gemacht, die stehen mir ganz gut! In der Schule hatten wir noch mal ein Weihnachtskonzert. Es war freiwillig und trotzdem war die Kirche diesmal bis zur letzten Reihe voll, was mich richtig gefreut hat. Mein Laptop und meine Kamera sind gleichzeitig kaputtgegangen und bei dem Glück, das ich habe, gilt die Garantie natürlich nur in der EU. Wenigstens wohnen wir gleich an der Grenze zu Schweden :D
Mit meinem original erzgebirgschem Räuchermännchen und Weihnachtspyramide ist super authentische Weihnachtsstimmung hier. Echt gemütlich! Wir haben die nächsten Tage essenstechnisch schon bis ins kleinste Detail durchgeplant. Am 26. mache ich Rouladen mit Rotkraut und am 30. kommt Greta und wir machen Hühnerfrikassee à la Kråkerøy. Und ich habe eine Einladung für Silvester bekommen. Das war meine größte Angst. Ich dachte, ich müsste zu Hause sitzen, das wär bestimmt langweilig geworden. Am Montag war ich mit Katharina und Pernille aus meiner Deutschklasse im Kino und einem Café und mit denen  und noch ein paar anderen Mädels werde ich auch Silvester feiern. Ich freu mich schon ♥ 


Machs gut, Lisa.

15. Dezember 2012

Mer kos er nesten umulig.

Dette her blir en liten demonstrasjon. Da kan dere se at jeg virkelig kan norsk. Da jeg vokna kl 9 hadde det allerede snødd masse men innen tre timer hadde vi allerede 20 centimeter snø. Endelig! Har dessuten vært på gamlebyen i dag med den italienske utvekslingstudenten Rita. Jeg har aldri vært der før og Rita har viset meg den nydelige delen av min by, selv om hun ikke bor en gang i Fredrikstad. Vi har koset oss litt på mormors cafe og jeg har igjen spist alt for mye. Kun ett minutt ute i snøen og jakkene våre var ikke legere gråe, men hvite. Om kvelden spiste vi taco, favorittmaten min. I dag var det uten tvil en av de beste dagene som jeg har hatt her. Nå er jeg i skikkelig julestemning! Jeg elsker Norge <3

Das war meine kleine Demonstration, da könnt ihr sehen, dass ich auch wirklich norwegisch kann. Als ich um 9 aufgewacht bin, hatte es schon geschneit, aber innerhalb drei Stunden hatten wir dann 20 Zentimeter Schnee. Endlich! Bin heute außerdem mit Rita, der italienischen Austauschschülerin in der Altstadt gewesen. Ich war dort vorher noch nie und Rita hat mir diesen wunderschönen Stadtteil gezeigt, obwohl sie nicht mal in Fredrikstad wohnt. Wir haben uns in ein Café gesetzt und ich hab mal wieder viel zu viel gegessen. Eine Minute im Schnee und unsere Jacken waren nicht mehr grau sondern weiß. Abends haben wir Taco gegessen, mein Lieblingsessen. Heute war ohne Zweifel einer der schönsten Tage, die ich hier hatte. Jetzt bin ich in ordentlicher Weihnachtsstimmung! Ich liebe Norwegen <3











Machs gut, Lisa.

14. Dezember 2012

Santa Lucia

Am Donnerstag haben wir Lucia gefeiert. Das heißt, gefeiert haben wir es eigentlich nicht wirklich, aber dafür hatte unser Chor ein echt festliches Luciakonzert. Man feiert, soweit ich weiß, den kürzesten Tag des Jahres und es kommt Santa Lucia und bringt Licht auf die Erde. Wir haben für ungefähr 3 Lieder weiße Luciagewänder, Kerzen und Glitter in die Haare bekommen. Zuerst war ich gar nicht so begeistert, dass wir das anziehen mussten, aber dann bin ich einfach mal totaaal in meiner Rolle aufgegangen. Ich hab mich noch nie so norwegisch gefühlt und war gleichzeitig so glücklich. Ich fands richtig toll, vor allem weil wir hier genau solche Lieder singen, wie in meinem Chor in Deutschland. Und dann haben Greta und ich noch mit zwei Solos gerockt. :)



-12 Grad und dazu diese unglaublichen Schneemassen hauen einen echt um. Nicht.
Leider haben wir einen grün-blau-rot-blinkenden Weihnachtsbaum.
Kamin muss sein.


CRAZY NORGE

1. Deoroller wird hier statt Spray benutzt
2. Die einzige Lehrerin, die hier verlangt hat, dass wir Geld ausgeben, um uns ein zusätzliches Schulbuch zu kaufen, ist Deutsche.
3. Der Justin Bieber Hype ist hier so groß wie nirgends.
4. In Norwegen gilt: so viele Facebookfreunde wie möglich.
5. Handynummern werden auf ganz Facebook breit getragen, indem man jeden Freitag/Samstag Statuseinträge findet, wo man sich als Chauffeur anbietet
6. Am 12.12.12 waren es tatsächlich -12 Grad draußen.


Es war mein Traum, darum bin ich hier. Aber es ist nun mal keine Realität, dass 24 Stunden am Tag alles toll, einfach und man selbst glücklich ist. Trotzdem muss man durchhalten. Mir ist auch noch nicht klar, wie ich Weihnachten durchstehen soll. Allein beim Gedanken daran, dass ich am Heiligabend weinen könnte, hat mich schon zum Heulen gebracht.


Machs gut, Lisa.

9. Dezember 2012

December never felt so wrong







Gestern hat meine Gastschwester ihren Kindergeburtstag mit dem Motto "Nerd" gefeiert, war sehr süß. Greta und ich haben bisschen geholfen und fotografiert. Abends war ich dann selbst noch auf einem richtig schönen Geburtstag. Die Norweger haben es echt drauf, wenn es um Einrichtung und Gemütlichkeit geht. :)

Seit dieser Woche liegt auch endlich Schnee, der nicht mal eine Chance hat, bei -14 Grad wegzutauen.

Zeit für ein wenig Weihnachtssentimentalität. BAM! Hier kommt sie!




Norwegen ist voller:
- Kreisverkehre und Zebrastreifen. Die einzigen Ampeln weit und breit habe ich in Oslo gesehen.
- Bodenwellen, damit alle schön langsam fahren
- Stromleitungen, die einem schön ins Bild hängen, wenn man grade einen Sonnenuntergang oder die Berge fotografieren will.


Winter Song, aber in meinem Herz.

Machs gut, Lisa.

Follow by Mail

Im Blog suchen