14. Dezember 2012

Santa Lucia

Am Donnerstag haben wir Lucia gefeiert. Das heißt, gefeiert haben wir es eigentlich nicht wirklich, aber dafür hatte unser Chor ein echt festliches Luciakonzert. Man feiert, soweit ich weiß, den kürzesten Tag des Jahres und es kommt Santa Lucia und bringt Licht auf die Erde. Wir haben für ungefähr 3 Lieder weiße Luciagewänder, Kerzen und Glitter in die Haare bekommen. Zuerst war ich gar nicht so begeistert, dass wir das anziehen mussten, aber dann bin ich einfach mal totaaal in meiner Rolle aufgegangen. Ich hab mich noch nie so norwegisch gefühlt und war gleichzeitig so glücklich. Ich fands richtig toll, vor allem weil wir hier genau solche Lieder singen, wie in meinem Chor in Deutschland. Und dann haben Greta und ich noch mit zwei Solos gerockt. :)



-12 Grad und dazu diese unglaublichen Schneemassen hauen einen echt um. Nicht.
Leider haben wir einen grün-blau-rot-blinkenden Weihnachtsbaum.
Kamin muss sein.


CRAZY NORGE

1. Deoroller wird hier statt Spray benutzt
2. Die einzige Lehrerin, die hier verlangt hat, dass wir Geld ausgeben, um uns ein zusätzliches Schulbuch zu kaufen, ist Deutsche.
3. Der Justin Bieber Hype ist hier so groß wie nirgends.
4. In Norwegen gilt: so viele Facebookfreunde wie möglich.
5. Handynummern werden auf ganz Facebook breit getragen, indem man jeden Freitag/Samstag Statuseinträge findet, wo man sich als Chauffeur anbietet
6. Am 12.12.12 waren es tatsächlich -12 Grad draußen.


Es war mein Traum, darum bin ich hier. Aber es ist nun mal keine Realität, dass 24 Stunden am Tag alles toll, einfach und man selbst glücklich ist. Trotzdem muss man durchhalten. Mir ist auch noch nicht klar, wie ich Weihnachten durchstehen soll. Allein beim Gedanken daran, dass ich am Heiligabend weinen könnte, hat mich schon zum Heulen gebracht.


Machs gut, Lisa.

Kommentare:

Follow by Mail

Im Blog suchen