16. Januar 2013

press.no

Seit letzter Woche bin ich Mitglied bei PRESS, einer Organisation, die sich für die Rechte von Kindern engagiert und mit Kindern zum Beispiel in Asylantenheimen arbeitet, um deren Alltag etwas schöner und leichter zu gestalten. Eine Freundin hat mir jetzt davon erzählt und ich habe die ganzen Monate in dem Glauben gelebt, Press hätte irgendetwas mit Presse zu tun und mich gar nicht weiter dafür interessiert.

Montag sind wir von der Schule aus im Kino gewesen und haben den Film "De andre" geschaut, worum es um Kinder geht, die nach Norwegen kommen und Asyl suchen, weil in ihrem Heimatland Krieg herrscht. Es bekommen aber bei Weitem nicht alle eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung, obwohl sie aus ihrem Heimatland wegen Krieg flüchten und unter anderem müssen die meisten
mit 18 Jahren das Land verlassen, weil sie dann nicht mehr als Kinder gelten.

Seit dem bin ich echt motiviert dort mitzuwirken und das hat nur noch mal eine Bestätigung gegeben, dass man sich bei den Zuständen wirklich einsetzen muss. Ich glaube, das wird mal eine ganz ganz neue Erfahrung für mich, freiwilliges Engagement... Morgen ist endlich das erste Treffen, worauf ich extrem gespannt bin!


Machs gut, Lisa.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow by Mail

Im Blog suchen